Radio Erzgebirge

Apps Download

Player Controls

Live
Loading...
  • jetzt
    SONIQUE
    IT FEELS SO GOOD
  • 17:58 Uhr
    ROBERT MILES
    ONE AND ONE
  • 17:54 Uhr
    MAX GIESINGER
    WENN SIE TANZT
  • 17:44 Uhr
    ELLE KING
    EX'S & OH'S
  • 17:41 Uhr
    ELTON JOHN
    I'M STILL STANDING
  • 17:38 Uhr
    JOHANNES OERDING
    KREISE
  • 17:35 Uhr
    TEXAS LIGHTNING
    NO NO NEVER
Integrationspreis für Wätas in Olbernhau
»

Ein Unternehmen aus Olbernhau beschäftigt Migranten und das mit Erfolg. Wätas Wärmetauscher wurde dafür jetzt mit dem sächsischen Integrationspreis ausgezeichnet.

Seit Anfang letzten Jahres wurden 28 Migranten unbefristet eingestellt. 21 davon arbeiten noch immer bei Wätas. Das Unternehmen hilft den Migranten bei der Wohnungssuche, bei Behördengängen und ermöglicht auch eine Berufsausbildung.

Vor allem die nachhaltige und intensive Betreuung der ausländischen Mitarbeiter überzeugte die Jury. Davon würde die gesamte Stadt profitieren, hieß es in der Begründung.

Auch die Stadt Kirchberg und ein Verein aus Leipzig haben den Integrationspreis bekommen. Insgesamt 70 Bewerber gab es.

Zwickau wird zentrale Produktionsstätte für E-Mobile von Volkswagen
»
Der VW-Standort in Zwickau soll komplett auf die Produktion von E-Fahrzeugen umgerüstet werden. Damit erfolge eine wichtige Weichenstellung für die Elektrifizierung und Hybridisierung des Produktportfolios im Konzern, teilte Volkswagen am Freitag in Wolfsburg mit.

Weitere Standortentscheidungen dazu würden bei den einzelnen Marken mit der weiteren Umsetzung der "Roadmap E" getroffen. Bis Ende 2022 will VW mehr als 34 Milliarden Euro in die Entwicklung von Elektromobilität, autonomes Fahren, neue Mobilitätsdienste sowie in die Digitalisierung investieren.

In der sächsischen Politik löste die Entscheidung große Freude aus. Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) sprach auf Dienstreise in China von einer "Zukunftsbotschaft für das Autoland Sachsen." Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD), der momentan gleichfalls im Reich der Mitte unterwegs ist, nannte die Entscheidung sensationell.(dpa)

Landesligaspitzenreiter Lößnitz empfängt Tabellenletzten Plauen II
»
In der Landesliga trifft Spitzenreiter FC 1910 Lößnitz am Samstag auf den Tabellenletzten VFC Plauen II. Für die Klingbeil-Elf ist es schon wieder ein Heimspiel - auch deshalb sind sie Favorit. Tormann Robin Köpsel will aber nicht zu euphorisch sein. "Wir haben gut trainiert und gehen optimistisch ins Spiel am Samstag, ohne den Gegner dabei zu unterschätzen", sagte er uns. Außerdem sei Plauen als Tabellenschlusslicht sicher gewillt, ein Erfolgserlebnis zu haben.

Köpsel war es, der den knappen 2:1 Sieg letzte Woche gegen Pirna-Copitz festhalten konnte und die Lößnitzer so wieder auf den ersten Tabellenplatz befördert hat.

Personell sieht es bei Lößnitz nicht so gut aus. Stürmer Karsten Wernecke hat seine Oberschenkelverletzung noch nicht überstanden, genauso wie Mittelfeldmann Marcel Becher.

Anstoß in Lößnitz ist 14 Uhr.
Erzgebirgische Kommunen fordern mehr Unterstützung für Feuerwehren
»
Die erzgebirgischen Kommunen fühlen sich beim Thema Brandschutz allein gelassen. 1,8 Millionen Fördermittel stehen in dem Bereich pro Jahr für den Erzgebirgskreis bereit. Damit können gerade einmal fünf Vorhaben umgesetzt werden. Über 80 Anträge von den Feuerwehren im Erzgebirgskreis liegen aber vor. Zum Teil arbeiteten die rund 5000 Feuerwehrleute noch mit Technik aus DDR-Zeiten. Wertschätzung des Ehrenamts sehe anders aus, ganz zu schweigen vom Sicherheitsaspekt, sagte der Marienberger Oberbürgermeister André Heinrich. Der Brandschutz ist ein Thema in dem am Donnerstag im Annaberger Rathaus unterzeichnetem Positionspapier. 21 parteilose Bürgermeister haben darin ihre Forderungen an die Landesregierung gestellt.
Viele Aktionen zum bundesweiten Vorlesetag im Erzgebirge
»
Zum bundesweiten Vorlesetag soll am Freitag bei Kindern das Interesse an Büchern geweckt werden. Tablett und Smartphone bleiben aus. Stattdessen wird zum Buch gegriffen. Dazu gibt es auch bei uns im Erzgebirge viele Aktionen. In Schwarzenberg liest Sozialministerin Barbara Klepsch den Kindern an der Grundschule Heide Märchen vor. In Aue wird an elf Kitas und Schulen vorgelesen. Dort schlüpfen Handballer vom EHV Aue, Unternehmer und Schulleiter in die Vorleserrolle. Im Bergbaumuseum Oelsnitz wird am Abend zum nächtlichen Lesen eingeladen.
Neuer FCE-Räuchermann ist schon ausverkauft
»
Na das ging aber flott. Nach nicht mal zwei Stunden war der neue FCE-Räuchermann ausverkauft. Jedes Jahr gibt es von den Veilchen eine Jahresfigur. Diesmal ist es ein Bergmann in lila und weiß mit FCE-Fahne. Hergestellt hat ihn die KWO in Olbernhau und offenbar den Geschmack der Fans getroffen. Die auf 99 Stück limitierte Auflage war in Rekordzeit ausverkauft.