Radio Erzgebirge

Player Controls

Live
Loading...
  • jetzt
    LOREEN
    EUPHORIA
  • 03:04 Uhr
    DNA
    TOM'S DINER
  • 03:00 Uhr
    COLDPLAY
    HYMN FOR THE WEEKEND
  • 02:56 Uhr
    VILLE VALO & NATALIA AVELON
    SUMMER WINE
  • 02:53 Uhr
    MIDNIGHT OIL
    BEDS ARE BURNING
  • 02:45 Uhr
    ANSTANDSLOS & DURCHGEKNALLT
    OHNE DICH
  • 02:42 Uhr
    BLACK EYED PEAS
    I GOTTA FEELING
Auswärtspleite für EHV Aue
»
Die Handballer des EHV Aue bangen in der 2. Bundesliga weiter um den Klassenerhalt. Die Erzgebirgler verloren das Auswärtsspiel in Friesenheim mit 20:24. Zur Halbzeit hatten die Aue noch mit zwei Toren Vorsprung geführt. Bester EHV-Werfer war Sigtryggur Runarsson mit sechs Treffern. In der Tabelle liegt Aue auf Rang 13 mit zwei Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze.
Auffahrunfall legt Heinzebank lahm
»
An der Heinzebank hat am Dienstag ein Auffahrunfall für Stau gesorgt. Ein Laster fuhr auf einen Suzuki auf. Dabei wurde die Suzuki-Fahrerin schwer verletzt. Der Schaden beläuft sich auf rund 7.000 Euro. An der Kreuzung der B101 und B174 gab es für zweieinhalb Stunden zu Verkehrsbehinderungen.

Forderungen für Verkehrsinfrastruktur im Erzgebirge
»
Um wettbewerbsfähig zu bleiben, muss das Erzgebirge erreichbar sein. Wirtschaftsexperten und Bürgermeister haben die Verkehrsinfrastruktur diskutiert. Und festgelegt, was unbedingt getan werden muss.

Auf 12 besonders wichtige Forderungen gegenüber Politik und staatlichen Institutionen hat man sich geeinigt, zur IHK Regionalversammlung: 1. Zügige Planung und Umsetzung der Maßnahme S 222 vom Mönchsbad-Knoten in Richtung Westen bis zur S 258 mit Ortsumgehung Geyer bis Zwönitz als Lückenschluss der wichtigen Ost-West-Verbindung sowie Weiterführung des Ausbaus bis Falkenbach
2. Verbesserung der Durchlassfähigkeit der Straßeninfrastruktur zwischen B 101 und Zubringer A 72 in Aue durch Umbau des Knotenpunktes B 169/S 255 „McDonald’s- Kreuzung“ und Verkehrsertüchtigungsmaßnahmen auf S 255 Dr.-Otto-Nuschke-Straße bis Aufbindung B 101
3. Zügiger Ausbau im Bestand an der B 101 in der Ortslage Lauter
4. Unverzügliche Aufnahme der Planungen und Umsetzung der Ortsumgehung Wiesa/Schönfeld B 95 und Zschopautalbrücke
5. Zeitnahe Umsetzung der Maßnahmen aus dem BVWP 2030 entlang der B 174, Ortsumfahrungen Großolbersdorf/Hohndorf und damit Beseitigung der Engstelle in Hohndorf sowie Ortsumgehung Reitzenhain
6. Unverzüglicher Planungsbeginn der Ortsumfahrung Annaberg/ Schlettau mit Neutrassierung Scheibenberg – B 95 Morgensonne
7. Unverzüglicher Planungsbeginn der Umverlegung B 180 bei Thalheim
8. Weitere Fortführung der Planung und zügige Umsetzung einer innerörtlichen Verkehrsentlastung der Stadt Schwarzenberg in Form einer Spange zwischen B 101 und S 274 (mit Fortführung zur S 272)
9. Erhalt der Bahnlinien ins Erzgebirge und mindestens Beibehaltung der derzeitigen Taktung sowie Errichtung barrierefreier Haltestellen
10. Aufrechthaltung eines gebrauchsfähigen Zustandes des klassifizierten Straßennetzes im Erzgebirge sowie zügige Entschärfung von Unfallschwerpunkten, Beseitigung von Engstellen und Schaffung von Überholmöglichkeiten sowie Ausbau im Bestand wichtiger Bundes-, Staats- und Kreisstraßen
11. Untersuchung einer Trassierung vom Städtebund Silberberg in Richtung Johanngeorgenstadt und Untersuchung einer Verdichtung der Grenzübergänge zur Tschechischen Republik
12. Zeitnahe Elektrifizierung der Bahnstrecke Chemnitz-Leipzig


EHV Aue vor schwerer Auswärtsaufgabe
»
Die Zweitliga-Handballer vom EHV sind Mittwochabend zum Nachholspiel bei der TSG Ludwigshafen-Friesenheim zu Gast. Die TSG ist Tabellenfünfter und könnte noch aufsteigen, entsprechend schwierig wird es für die Auer. Erschwerend kommt hinzu, dass neben den Langzeitverletzten Eric Meinhardt und Janar Mägi auch Philip Jungemann mit Bänderriss im Knöchel ausfällt. 19.30 Uhr ist Anwurf in Ludwigshafen.
Landwirte haben mit illegalem Mülldeponien zu kämpfen
»
Neben ihrer täglichen Arbeit auf dem Feld und im Stall haben immer mehr Landwirte im Erzgebirge auch ein ganz anderes Problem. Illegale Mülldeponien. Es liegen längst nicht nur Papier oder Getränkedosen am Feldrand, sondern auch Bauschutt und Altgeräte. Die Entsorgung ist mit Kosten und Arbeit verbunden. Laut Bußgeldkatalog können übrigens gegen die Verantwortlichen Strafen bis zu 25.000 Euro verhängt werden, besonders bei Bauschutt.

Aue auf den Beinen zum Firmenlauf
»
In Aue ist am Mittwochabend Firmenlauf. Der mittlerweile 12. Rund 130 Unternehmen und damit etwa 1.500 Einzelläufer machen mit, und das ist wohl noch nicht das Ende der Fahnenstange. Vom Organisationsteam hieß es, dass man mit noch mehr Kurzentschlossenen rechnet. Bis 19 Uhr kann man noch nachmelden, 20 Uhr ist Start. Alle Läufer müssen eine Strecke von etwa fünf Kilometern zurücklegen. Start und Ziel ist am Anton-Günther-Platz. Für jeden Kilometer spendet Hauptsponsor Erzgebirgssparkasse 10 Cent an den Verein für Knochenmark- und Stammzellspenden. Mehr Infos: http://www.firmenlauf-erz.de/