Radio Erzgebirge

Player Controls

Live
Loading...
  • jetzt
    DEPECHE MODE
    ENJOY THE SILENCE
  • 01:28 Uhr
    ONE DIRECTION
    STORY OF MY LIFE
  • 01:24 Uhr
    MARK FORSTER
    CHÖRE
  • 01:20 Uhr
    PHIL COLLINS
    CAN'T STOP LOVIN' YOU
  • 01:17 Uhr
    X AMBASSADORS
    RENEGADES
  • 01:13 Uhr
    BELINDA CARLISLE
    HEAVEN IS A PLACE ON EARTH
  • 01:10 Uhr
    MAX GIESINGER
    WENN SIE TANZT
Schneefräsen im Dauereinsatz
»
Das ruhige Winterwetter nutzen viele Kommunen im Erzgebirge, um den Schneemassen Herr zu werden. Schneefräsen sind im Dauereinsatz, zum Beispiel in Annaberg-Buchholz.

Im Zweischichtbetrieb machen Stadtbedienstete und Mitarbeiter von Partnerfirmen Straßen wieder breiter. Aber auch Hausbesitzer sind gefordert. Denn an Dächern hängen Eiszapfen, die tödlich sein können, wenn sie abbrechen.

Und noch eine Gefahr muss gebannt werden: Damit Flachdächer nicht unter der Schneelast zusammenbrechen, werden sie beräumt - wie zum Beispiel das Dach der Silberlandhalle.

Frau überholt trotz Sperrlinie und verursacht Crash auf B 171
»
Glimpflich ausgegangen ist ein waghalsiges Überholmanöver in Marienberg. Donnerstagmorgen wollte eine 60-jährige Autofahrerin auf der B171 im Ortsteil Ansprung trotz durchgezogener Linie einen LKW überholen. Dabei krachte ihr Wagen frontal mit dem Auto eines 21-Jährigen zusammen. Der junge Mann und die Frau kamen mit leichten Verletzungen davon. Sachschaden: rund 10.000 Euro.
Annaberg-Buchholz droht Falschparkern mit Abschleppen
»
In Annaberg-Buchholz hat der Winterdienst Ärger mit Falschparkern. Die stehen dort, wo die Stadt wegen der Schneemassen Halteverbotsschilder aufgestellt hat. Ein Stadtsprecher nannte als Negativbeispiel das Parkdeck Karlsplatz, das schon zweimal nicht geräumt werden konnte. Am Montag werde ein neuer Versuch gestartet. Autos, die dann immer noch im Weg stünden, würden abgeschleppt.
Minister bringt Fördergelder nach Oederan
»
Dank Staatshilfen kann sich in Oederan ein dringend benötigter Hausarzt niederlassen. Mit 200.000 Euro unterstützt das Land den Umbau einer alten Kita in eine Arztpraxis. Auch zwei Wohnungen werden in dem Gebäude entstehen.
Das Projekt verbinde die Umnutzung eines leer stehenden Gebäudes, die Schaffung einer Hausarztpraxis und das Wohnen mehrerer Generationen, sagte Staatsminister Thomas Schmidt in Oederan, wo er symbolisch den Förderbescheid überreichte. Und nicht zuletzt trage die Sanierung des Hauses zur Verbesserung des Stadtbildes bei.
Netzwerk im Erzgebirge will Brennstoffzelle zum Durchbruch verhelfen
»
Im Erzgebirge arbeiten Forscher und Unternehmer am Durchbruch der Brennstoffzelle für den Autoantrieb. Sie wollen nichts weniger als eine Marktrevolution, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung.

Dafür haben sich die TU Chemnitz sowie mehrere Institute und Unternehmen in einem Innovationsteam zusammengeschlossen - darunter das Auerhammer Metallwerk in Aue und die Wärmetauscher Sachsen GmbH, WätaS, in Olbernhau.

Metallwerk-Chef Rainhard Laag sagte: „Wir sehen die Brennstoffzelle als Schlüsseltechnologie für die E-Mobilität, weil der Wasserstoff als einziger Energieträger hohe Reichweiten bei null Emission ermöglicht.“ WätaS-Geschäftsführer Torsten Enders kündigt an, sein Unternehmen wolle in ca. fünf Jahren Brennstoffzellen in Serie fertigen.

Testspiel von Erzgebirge Aue ohne Publikum
»
Das für Samstag geplante Testspiel vom FC Erzgebirge Aue wird wahrscheinlich unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Grund sind die winterlichen Bedingungen. Nach aktuellem Stand wird die Partie gegen den tschechischen Zweitligisten FK Banik Sokolov auf dem Trainingsplatz hinter dem Sparkassen-Erzgebirgsstadion ausgetragen. Dort stehen wegen des vielen Schnees aber keine Zuschauerplätze zur Verfügung. Ob das Testspiel überhaupt ausgetragen werden kann, entscheidet sich am Freitag nach einer Platzbegehung.